CI/CD Pipeline

25. Januar 2022
https://www.wilde-it.com/wp-content/uploads/2021/12/ci-cd-pipeline.jpg

Was ist eine CI/CD Pipeline?

Um auf dem aktuellen Markt wettbewerbsfähig zu bleiben, bemühen sich Unternehmen, neue Softwareanwendungen oder Funktionen so schnell wie möglich zu veröffentlichen. Die Plattform, die diese schnellen Release-Zyklen am besten ermöglicht, ist eine nahtlose CI/CD-Pipeline.

Die CI/CD-Pipeline ist im Wesentlichen ein Workflow, der den Softwarebereitstellungsprozess automatisiert. Dadurch können Tests, Qualitätschecks und Lizenzprüfungen automatisch ablaufen sowie kürzere Release-Zyklen für das Softwareprodukt realisiert werden.

Aktueller CI/CD Trend

Bevor wir uns tiefer mit der Continuous Integration and Continuous Delivery (CI/CD) -Pipeline befassen, beginnen wir damit, den Trendverlauf im Bereich der Softwarebereitstellung anzuschauen.

CI-CD-Pipeline

Der Anstieg der CI/CD-Trends in den letzten zwei Jahren bei Google Trends als Keyword zeigt die große Bedeutung für die Softwarebranche und das zunehmende Interesse. Eine andere Erklärung ist, dass CI/CD eine wesentliche Rolle in DevOps spielt – einer leistungsstarken Praxis in der Softwareentwicklung. Eine CI/CD-Pipeline ermöglicht häufigere Codeänderungen sowie optimiert und rationalisiert den Produktentwicklungszyklus. Automatisierte Softwaretestverfahren und ein kontinuierlicher Workflow sind der Schlüssel zum Erfolg von DevOps.

Die CI/CD Pipeline besteht aus verschiedenen Sets von Tools und Frameworks, die Entwicklern, Testern, Betriebsteams und anderen am Projekt beteiligten Personen helfen, den Endbenutzern Software bereitzustellen. Es bietet Teams mehr Möglichkeiten, agil zu sein, und trägt dazu bei, die Gesamteffizienz des Softwarebereitstellungsprozesses zu steigern

Komponenten einer CI/CD-Pipeline

Eine typische CI/CD-Pipeline umfasst meistens diese Phasen:

  • Build

Mit der Build-Phase wird die gesamte Pipeline gestartet. Immer wenn der Entwickler den Code in ein Repository pusht, wird die Build-Phase von CI/CD ausgelöst. Der erfolgreiche Abschluss der Build-Phase soll dazu führen, dass ein neues Software-Release erstellt wird

  • Test

Die Testphase kann während des gesamten Prozesses mehrmals vorkommen. Sie können am Anfang und am Ende der Pipeline unterschiedliche Tests ausführen. Nach der anfänglichen Build-Phase ist es üblich, Komponententests für das neu erstellte Software-Release auszuführen. Dieser Schritt bestimmt, ob geschriebener Code tut, was er tun soll. Später im Prozess können Sie die Testphase erneut ausführen, um Integrations- oder andere Tests durchzuführen. Tatsächlich können Sie die Testphase nach jeder anderen Phase des Prozesses ausführen.

  • Bereitstellung

Sobald wir eine ausführbare Instanz unseres Codes erstellt haben, die alle vordefinierten Tests bestanden hat, können wir sie bereitstellen. Die Bereitstellungsphase kann auch mehrmals in einer Pipeline erfolgen. Staging und Produktion sollten in einer Entwicklungsumgebung nicht gleichzeitig erfolgen. Es ist üblich, zuerst grundlegende Tests auszuführen, dann in einer Staging- oder Beta-Umgebung bereitzustellen, dann weitere Tests auszuführen und erst dann in der Produktion bereitzustellen.

Diese drei beschriebenen Komponenten sind die gebräuchlichsten. Sie sind jedoch nicht die einzigen. Je nach Bedarf können Sie weitere Schritte in der Pipeline erstellen. Wenn Sie beispielsweise ein sehr hohes Sicherheitsniveau benötigen, können Sie einen Schritt einschließen, der den Code auf Sicherheitsprobleme scannt. Wenn Sie eine bestimmte Infrastruktur benötigen, können Sie ganze Cluster als Teil der CI/CD-Pipeline bereitstellen. Sie können auch zusätzliche Berichte oder andere Dateien erstellen. Die Möglichkeiten sind endlos.

Herausforderungen beim Testen in der CI/CD-Pipeline

Die CI/CD-Pipeline ist auf kontinuierliche Entwicklung, Tests und Bereitstellung ausgelegt. Dabei darf das Testing nicht vernachlässigt werden. Die Verzögerung pro Iteration durch langsames Feedback und notwendige Anpassungen steht oft dem eigentlichen Zweck von CI/CD im Wege, da manuelles Testen nicht in der Lage ist, mit den dynamischen Anforderungen Schritt zu halten.

Häufig müssen je nach Zielsetzung der Testsuiten mehrere Tests durchgeführt werden. Dafür werden zunächst die Testfälle identifiziert und dann einzeln ausgeführt. Schließlich erfordern die Testzyklen separate Testumgebungen, die die Teams manuell erstellen, aktualisieren und abbauen müssen. Der Aufwand für die Nachahmung der Endbenutzerumgebung kann mehrere Permutationen und Kombinationen erfordern, die das Team identifizieren, erstellen und aktualisieren muss.

Aus diesen Gründen haben CI/CD-Pipeline-Automatisierungstests viele Vorteile. Sie ermöglichen schnellere, reaktionsschnellere Feedbackschleifen, die die Codes kontinuierlich testen und Feedback innerhalb weniger Minuten austauschen. Die Automatisierung hilft Entwicklungsteams bei der Erkennung von Testabläufen und bietet Raum für parallele Testmöglichkeiten, um die Qualitäts- und Sicherheitsanforderungen konsequent zu erfüllen.

Einsatz bei Wilde-IT

Wilde-IT unterstützt Sie bei der Beschleunigung Ihrer IT-Projekte durch CI/CD-Pipelines! Profitieren Sie von den Erfahrungen unserer DevOps-Experten, die weitere aktuelle Technologien wie Kubernetes, Jenkins, GitLab oder GitHub für unsere erfolgreichen Softwareprojekte einsetzen.

Sie haben ein spannendes Projekt?

SPRECHEN SIE NOCH HEUTE MIT UNSEREN EXPERTEN.
Kontakt zu Wilde-IT

INDIVIDUELLE SOFTWAREENTWICKLUNG IN DER REGION

Wilde IT Logo

Individuelle Softwarelösungen:
Planung, Design, Softwareentwicklung,
Support, Wartung und Betrieb
aus einer Hand.

Schnell. Agil. Zuverlässig.

WILDE IT VOR ORT

Wilde-IT GmbH
Stuttgarter Str. 2
71638 Ludwigsburg

Tel: 07141 69 628 – 0
Email: info@wilde-it.com

©2021 WILDE-IT GMBH | Impressum | Datenschutz

FOLLOW WILDE-IT