5 Best Practices für die Softwareentwicklung

15. Juni 2022
https://www.wilde-it.com/wp-content/uploads/2022/05/best-practices-softwareentwicklung.jpg
  1. Home
  2. »
  3. Blog
  4. »
  5. Softwareentwicklung
  6. »
  7. 5 Best Practices für...

Die Softwareentwicklung ist ein sehr komplexer Prozess, der aus vielen ineinandergreifenden Komponenten in einem System besteht. Wenn ein System so groß ist, dass ein einzelner Mensch allein es nicht verstehen kann, kommt es umso mehr darauf an, einen sauberen Code zu schreiben. Dafür gibt es unserer Sicht ein paar unserer Best Practices sowie Tipps und Empfehlungen, die die Softwareentwicklung reibungsloser und effizienter gestalten können.

Jeder professionelle Programmierer kann ein Lied davon singen, dass er die meiste Zeit damit verbracht hat, Code zu lesen, anstatt ihn zu schreiben. Es ist wahrscheinlicher, dass Sie an vorhandenem Code arbeiten, als etwas von Grund auf neu zu schreiben. Daher ist es wichtig, dass Ihr Code für andere Softwareentwickler leicht verständlich ist.

In diesem Blogartikel geben wir Ihnen einige Tipps und Empfehlungen, die Ihre Technik beim Schreiben von Programmcode auf Produktionsebene verbessern soll. Schauen wir uns aber zunächst erst einmal drei wichtige Prinzipien an, die jeder gute Programmierer berücksichtigen sollte.

Der moderne Programmier-Dreikampf: KISS, YAGNY & DRY

Haben Sie schon von den Prinzipien KISS, YAGNY und DRY gehört? Das sind wichtige Formeln bei der Softwareentwicklung, um komplexe Anwendungen so einfach wie möglich zu programmieren. Die Berücksichtigung der drei Prinzipien sorgen für besseren, korrekteren und verständlicheren Code.

1. Das KISS-Prinzip

Das populäre Akronym KISS steht für „Keep it simple, stupid.“ Gemeint ist damit, etwas nicht komplizierter zu machen, als es ist. Das ist gerade bei der Softwareentwicklung sehr relevant.

Das Schlüsselwort hier ist „Simple“, und bedeutet, den Code so clean wie möglich zu halten. Bringen Sie den Programmcode auf den Punkt und vermeiden Sie unnötigen Engineering-Aufwand. Das KISS-Prinzip stellt sicher, dass Ihr Code den am wenigsten komplexen Lösungsweg folgt und damit auch eine hohe Wartbarkeit aufweist.

2. Das YAGNI-Prinzip

Ein weiteres Akronym, das unter Softwareentwicklern beliebt ist, nennt sich YAGNI. Es bedeutet „You Ain’t Gonna Need It“. Dieses Prinzip konzentriert sich auf die Eliminierung unnötiger Codierung und arbeitet mit dem KISS-Prinzip zusammen.

Instinktiv beginnen akribische Ingenieure damit, alles zu planen und aufzulisten, was während des Projekts verwendet werden könnte. Manchmal kommen dadurch Komponenten in die Software, die nie zum Einsatz kommen. Es ist also immer eine gute Idee, das Programmieren von etwas zu vermeiden, das Sie im Moment nicht benötigen. Sie können es später jederzeit hinzufügen, wenn sich die Umstände ändern.

3. Das DRY-Prinzip

Das DRY-Prinzip bedeutet „Don’t Repeat Yourself“ und zielt wie die beiden vorangegangenen Formeln darauf ab, Wiederholungen und Redundanzen innerhalb des Software-Engineering-Prozesses zu reduzieren. Dies wird erreicht, indem Wiederholungen durch Abstraktionen ersetzt oder Code in Funktionen gruppiert wird.

Wenn Ihr Code dieselbe Anweisung an 6 verschiedenen Stellen ausführt, ist das ineffizient. Angenommen, Sie entscheiden sich, die Inhalte der Anweisung zu ändern, dann müssen Sie Ihren Code 6 Mal für nur 1 Änderung aktualisieren! Es ist daher viel besser, eine einzelne Funktion zu erstellen, die die Anweisung einmal ausführt, und diese Funktion jedes Mal zu referenzieren, wenn sie benötigt wird. Dadurch müssen Sie den Code nur einmal aktualisieren, wenn Sie etwas verändern wollen.

Nachdem wir die drei wichtigsten Prinzipien bei der Softwareentwicklung kennengelernt haben, geht es jetzt weiter mit unseren Best Practice Tipps.

Unsere Top 5 Best Practices für die Softwareentwicklung

Aus unserem Alltag bei der Softwareentwicklung geben wir Ihnen gern ein paar Best Practices mit auf den Weg, um Sie beim Schreiben von klarem, prägnantem Code zu unterstützen.

1. Code-Lesbarkeit verbessern

Versuchen Sie immer, Code zu schreiben, der von anderen leicht verstanden werden kann. Im Programmieralltag ist man schnell dabei hochoptimierte mathematische Routinen zu schreiben oder komplexe Bibliotheken zu erstellen. Aber die größere Herausforderung ist das Schreiben von 200 Codezeilen, die von einem anderen Softwareentwickler sofort verstanden werden.

Professionell geschriebener Code ist sauber und modular. Er ist leicht lesbar sowie logisch in Module und Funktionen gegliedert. Die Verwendung von Modulen macht Ihren Code effizienter und wiederverwendbar. Vielleicht ist es zunächst aufwändiger, sich im Vorfeld schon genaue Gedanken über einen modularen Codeaufbau zu machen, aber diese zusätzliche Arbeit wird sich auszahlen. Es wird Ihr Leben so viel einfacher machen, wenn Sie den Code aktualisieren wollen oder verändern müssen. Darüber hinaus wird auch der Debugging-Prozess viel reibungsloser ablaufen.

Denken Sie immer daran, dass die Nachhaltigkeit Ihres Codes immer Vorrang vor einer schnellen Fertigstellung haben sollte.

2. Stellen Sie sicher, dass Ihr Code effizient funktioniert

Um Ihren Code zu optimieren, müssen Sie sicherstellen, dass er die Funktion schnell ausführt. In der Welt der Softwareentwicklung ist das schnelle und korrekte Schreiben von Code sinnlos, wenn das Endprodukt langsam und instabil ist. Dies gilt insbesondere für große, komplexe Programme. Selbst kleinste Verzögerungen durch diverse Programmierschleifen können sich erheblich summieren und die Anwendungsausführung verlangsamen.

Ebenso wichtig ist die Minimierung des Speicherbedarfs Ihres Codes. In Bezug auf die Leistung kann das Arbeiten mit vielen Funktionen die Effizienz Ihres Codes drastisch reduzieren.

3. Strukturverbesserung von Quelltexten durch Refactoring

Mit Refactoring sollen Lesbarkeit, Verständlichkeit, Wartbarkeit und Erweiterbarkeit des Codes verbessert werden, ohne Änderungen an seiner eigentlichen Funktionalität vorzunehmen. Wenn Sie mehrere Codeblöcke haben, die ähnliche Dinge tun, ist es hilfreich, sie in eine einzige Funktion umzugestalten. Durch die Verbesserung der Struktur können Sie Ihren Code vereinfachen. Um ein qualitativ hochwertiges Programm zu erstellen, ist es wichtig, Zeit für das Refactoring Ihres Codes aufzuwenden. Auf lange Sicht wird Refactoring den jeweiligen Aufwand für Fehleranalyse und funktionale Erweiterungen deutlich zu senken.

4. Entwickeln Sie einen professionellen Programmierstil

Ein professioneller Programmieransatz ist keine exakte Wissenschaft. Es ist eine Denkweise, die nur im Laufe der Zeit entwickelt werden kann, indem Sie viel Code lesen und schreiben, um damit Ihr Software-Engineering-Wissen zu erweitern. Sie werden feststellen, dass erfahrene Programmierer keine unstrukturierten Codeblöcke erstellen, nur damit es schnell erledigt ist. Stattdessen ist ihr Code für andere Ingenieure fast universell verständlich, egal wie viel Zeit es dauert, ihn zu schreiben.

Es gibt eine Reihe von Prinzipien, die Ihnen helfen, einen effektiven Programmierstil zu entwickeln. Einige von ihnen sind:

  • Verwenden von aussagekräftigen Namen für Funktionen und Variablen
  • Implementieren von Modularität in Ihrem Code
  • Vermeiden von übermäßigen Einrückungen

5. Verwendung eines Versionsverwaltungssystems

Versionsverwaltung bezieht sich auf ein Software-Engineering-Framework, das alle Änderungen protokolliert und sie mit einer Masterdatei synchronisiert, die auf einem Remote-Server gespeichert ist. Ein effektives Versionsverwaltungssystem ist ein Schlüsselaspekt beim Schreiben von Produktionscode.

Die Verwendung einer Versionsverwaltung bietet Ihnen die folgenden Vorteile:

  • Falls Ihr System abstürzt, wird der gesamte Code auf dem Server gesichert.
  • Die verschiedenen Releases eines Systems können archiviert werden, so dass auf sie jederzeit zurückgegriffen werden kann.
  • Alle Mitglieder des Softwareentwicklungsteams können ihre Änderungen regelmäßig synchronisieren, indem sie sie vom Server herunterladen.
  • Zahlreiche Entwickler können unabhängig voneinander arbeiten, um Funktionen hinzuzufügen, zu entfernen oder Änderungen an einem einzelnen Projekt vorzunehmen, ohne die Arbeit anderer Mitglieder zu beeinträchtigen.
  • Wenn schwerwiegende Fehler auftreten, können Sie jederzeit zu einer früheren, stabilen Version der Codebasis zurückkehren, von der bekannt ist, dass sie funktioniert

6. Testen Sie Ihren Code

Durchdachte Testszenarien sichern nicht nur Qualitätsstandards im Software Engineering, sondern leiten und gestalten auch den Entwicklungsprozess selbst. Durch Tests wird sichergestellt, dass der Code alle erforderlichen Benutzeranforderungen erfüllt und alle Komponenten wie erwartet zusammenarbeiten.

Beim Testen ist es nicht sinnvoll, sofort das komplette Gesamtsystem zu testen. Fehler, die dabei auftreten, lassen sich nur schwer im Gesamtsystem lokalisieren. Stattdessen beginnt man mit einzelnen Units (Modulen, Klassen) und setzt diese dann sukzessiv zu immer größeren Teilsystemen zusammen. Auftretende Fehler sollten jeweils vor einer weiteren Integration beseitigt werden.

Unit-Tests werden verwendet, um kleine, in sich geschlossene Teile der Codelogik zu testen. Diese technischen Tests sind so konzipiert, dass sie alle möglichen Bedingungen abdecken. Um Zeit und Kosten zu sparen, ist es sinnvoll, das Testen so weit wie möglich zu automatisieren.

Noch ein Tipp zum Schluss: Beziehen Sie immer Ihre Anwender mit ein

Ein weiterer wichtiger Aspekt, den Sie neben unseren Best Practices bei der Softwareentwicklung im Auge behalten sollten, besteht darin, die Endbenutzer der Anwendung so weit wie möglich in den Entwicklungsprozess einzubeziehen. Entwickler sollten sich regelmäßig bemühen ein Nutzer-Feedback zu erhalten, um sicherzustellen, dass die Codefunktionen mit dem übereinstimmen, was diese wirklich wollen. Je engagierter die Anwender sind, desto besser wird die Software in der Regel.

Falls Sie externe Unterstützung bei Ihrem nächsten Softwareprojekt benötigen, freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Sie haben ein spannendes Projekt?

SPRECHEN SIE NOCH HEUTE MIT UNSEREN EXPERTEN.
Kontakt zu Wilde-IT

INDIVIDUELLE SOFTWAREENTWICKLUNG IN DER REGION

Wilde IT Logo

Individuelle Softwarelösungen:
Planung, Design, Softwareentwicklung,
Support, Wartung und Betrieb
aus einer Hand.

Schnell. Agil. Zuverlässig.

WILDE IT VOR ORT

Wilde-IT GmbH
Stuttgarter Str. 2
71638 Ludwigsburg

Tel: 07141 69 628 – 0
Email: info@wilde-it.com

©2021 WILDE-IT GMBH | Impressum | Datenschutz

FOLLOW WILDE-IT