Cloud Computing

20. Juli 2021
https://www.wilde-it.com/wp-content/uploads/2021/07/cloud-computing.jpg

Was ist Cloud Computing?

Cloud Computing dient der dynamischen Bereitstellung von Computingressourcen durch Anbieter wie Amazon, Google oder Microsoft, um schnellere Innovationen, flexible Ressourcen und Skalierungseffekte zu bieten. Computingressourcen sind z.B.  Server, Speicher, Datenbanken, Netzwerkkomponenten, Software und intelligente Funktionen.

Arten von Cloud Computing

Öffentliche Cloud

In einer öffentlichen Cloud werden die Computingressourcen wie Server und Speicher über das Internet von externen Cloudbesitzer wie Microsoft Azzure bereitgestellt. Alle Hardware-, Software- und Infrastrukturkomponenten sind Eigentum des Cloudanbieters. Mittels Webbrowser wird auf diese Dienste zugegriffen und das Konto verwaltet.

Private Cloud

Die private Cloud ist definiert als Cloud-Computing-Dienst, der nicht für die Allgemeinheit, sondern nur für ausgewählte Benutzer über das Internet oder ein privates internes Netzwerk bereitgestellt wird. Private Cloud Computing wird auch als interne oder Unternehmens-Cloud bezeichnet. Ähnlich einer öffentlichen Cloud stellt sie Unternehmen auch beispielsweise Self-Service, Skalierbarkeit und Elastizität zu Verfügung. Darüber hinaus lässt sie sich besser vor dem Zugriff von außen schützen.

Hybrid Cloud

Hybrid Clouds sind eine Kombination aus öffentlichen Clouds und privaten Clouds. Sie sind über Technologien für eine gemeinsame Nutzung von Daten und Anwendungen miteinander verbunden. Dadurch bieten sie Ihrem Unternehmen mehr Flexibilität und zusätzliche Bereitstellungsoptionen. Gleichzeitig trägt die Hybrid Cloud zur Optimierung der bestehenden Infrastruktur, Sicherheit und Compliance bei.

Cloudbereitstellung

Cloud Computing wir meistens in drei Modelle unterteilt:

IaaS (Infrastructure-as-a-Service)

Bei IaaS wird die grundlegende IT-Infrastruktur wie Server und virtuelle Computer, Speicher, Netzwerke und Betriebssysteme eines Cloudanbieters in Anspruch genommen. Entsprechend des Umfangs werden nutzungsbasierte Gebühren für diese Dienste fällig. Dies ist attraktiv für Unternehmen, die Anwendungen von Grund auf erstellen und fast alle Elemente selbst steuern möchten, aber es erfordert von den Unternehmen die technischen Fähigkeiten, um Dienste auf dieser Ebene zu orchestrieren.

PaaS (Platform-as-a-Service)

Einen Schritt weiter geht PaaS. Neben den Speichern, Netzwerken und virtuellen Servern umfasst dies auch die Tools und Software, die Entwickler benötigen, um Anwendungen darauf aufzubauen. Mit einer PaaS-Lösung wird die schnelle Entwicklung von Apps vereinfacht, ohne sich Gedanken um die Einrichtung oder Verwaltung der zugrunde liegenden Infrastruktur machen zu müssen

SaaS (Software-as-a-Service)

SaaS ist eine Methode zur Bereitstellung von Softwareanwendungen über das Internet. Die Bereitstellung erfolgt nach Bedarf und in der Regel im Rahmen eines Abonnements. Bei SaaS werden Softwareanwendungen und zugrunde liegende Infrastrukturen von Cloudanbietern gehostet und verwaltet. Auch alle Wartungsaufgaben wie das Aufspielen von Softwareupgrades und Sicherheitspatches werden von den Cloudanbietern übernommen.

Cloud Computing - Anwendungsbereiche

Auch wenn es Cloud Computing erst seit ca. 10 Jahren gibt, nutzen wir diese Dienste bereits unbewusst in unserem Alltag. Es gibt eine Vielzahl von Anwendungsgebieten wie das Versenden von E-Mails, die Wiedergabe von Filmen oder Fernsehsendungen, das Speichern von Bildern oder die Bearbeitung von Dokumenten.

Cloud Computing ist inzwischen auch für viele Apps eine Standardoption: Softwareanbieter wie Adobe oder Microsoft bieten ihre Anwendungen zunehmend als Dienste über das Internet als Abonnementmodell statt als eigenständige Produkte an.

Vorteile und Nachteile von Cloud Computing

Die genauen Vorteile hängen von der Art des verwendeten Cloud-Dienstes ab, aber im Grunde bedeutet deren Nutzung, dass Unternehmen keine eigene Computerinfrastruktur kaufen oder warten müssen.

Der größte Vorteil von Cloud Computing ist Agilität. Ressourcen lassen sich passend zu den Anforderungen entsprechend nach oben oder unten skalieren. Das gilt sowohl für Infrastrukturservices, wie Datenverarbeitung, Speicher und Datenbanken als auch für das Internet of Things, Data Lakes, Analysen und vieles mehr. Dadurch sind Unternehmen in der Lage ihre Digitalisierungsprojekte schneller durchzuführen.

Cloud Computing ist nicht immer günstiger als andere Computing-Formen, ebenso wie Mieten langfristig nicht immer günstiger ist als Kauf. Wenn eine Anwendung einen regelmäßigen und vorhersehbaren Bedarf an Computerdiensten hat, kann es wirtschaftlicher sein, diesen Dienst intern bereitzustellen. Auch der Sicherheitsaspekt lässt Unternehmen zögern, sensible Daten bei einem Dienst zu hosten, der auch von Konkurrenten verwendet wird.

Einsatz bei Wilde-IT

Unabhängig davon, ob Sie Cloud Computing, On-Premise-Lösungen oder virtuelle Maschinen einsetzen wollen. Wilde IT berät Sie auch in der Auswahl einer geeigneten Ressource für Ihr Softwareprojekt.

Sie haben ein spannendes Projekt?

SPRECHEN SIE NOCH HEUTE MIT UNSEREN EXPERTEN.
Kontakt zu Wilde-IT

INDIVIDUELLE SOFTWAREENTWICKLUNG IN DER REGION

Wilde IT Logo

Individuelle Softwarelösungen:
Planung, Design, Softwareentwicklung,
Support, Wartung und Betrieb
aus einer Hand.

Schnell. Agil. Zuverlässig.

WILDE IT VOR ORT

Wilde-IT GmbH
Stuttgarter Str. 2
71638 Ludwigsburg

Tel: 07141 69 628 – 0
Email: info@wilde-it.com

©2021 WILDE-IT GMBH | Impressum | Datenschutz

FOLLOW WILDE-IT